Exzellente Arbeiten, begeisterte Jury

Die diesjährige Jury setzte sich zusammen aus Monique Behr (Kunsthistorikerin, Kuratorin des Museums für Kommunikation in Frankfurt), Achim Lengerer (Berliner Künstler und Performer – in Kassel bekannt durch seine Arbeit für die documenta 14: “different time, different place, different pitch“) sowie Joachim Römer (Künstler, Flaschenpostsammler und Preisträger des „bewegten winds 2010“).
Im Hinblick auf alle ausgestellten Exponate äußerte sich die Fachjury lobend über die sorgfältige und variantenreiche Platzierung der einzelnen Arbeiten an den Ausstellungsorten Naturpark Habichtswald, rund um den Katzenstein in der Gemeinde Habichtswald und im Naturschutzgebiet Dörnberg entlang des Alpenpfades, den Helfensteinen und am Hohen Dörnberg. Außerdem lenkte die Jury den Blick auf die Vielfalt der verwendeten Materialien sowie auf die hohe Interdisziplinarität


Kunst entsteht gemeinsam:

Dank an Förderer und Helfer Harald Kühlborn vom Landkreis Kassel lenkte bei der Preisverleihung den Blick auf die Bedeutung des Windkunstfestivals für die Region. Er sagte: „Wir freuen uns, dass die neunte Ausgabe des ‚bewegten winds‘ im Landkreis Kassel stattgefunden hat – für unsere Bürgerinnen und Bürger ebenso wie für Gäste war dies ein einzigartiges Kunst- und Naturerlebnis!“ Der Bürgermeister der Stadt Zierenberg, Stefan Denn, bemerkte: „Ob blauer Himmel am Eröffnungstag, jagende Wolken beim Performance-Tag und Naturparkfest oder Regenschauer zum Abschluss des Festivals: Die Wolken-Exponate luden dazu ein, unsere herrliche Naturlandschaft immer wieder aus neuen Perspektiven und vor neuen Hintergründen zu entdecken.“ Auch Britta Hartmann-Barth, Leiterin des Naturparkzentrums Habichtswald, blickt äußerst zufrieden auf das Windkunstfestival zurück. „Das Thema Wolken hat uns einen völlig neuen, mitunter verblüffenden Blick auf die vertraute Landschaft ermöglicht. Das Windkunstfestival hat gezeigt, dass Kunst Menschen nicht nur zum Nachdenken etwa über politische Themen anregt, sondern dass Kunst auch Menschen miteinander ins Gespräch bringt: Auf dem Weg von Kunstwerk zu Kunstwerk hat es zahlreiche positive Diskurse und Begegnungen gegeben – das hat mich sehr beeindruckt!“ Das Windkunstfestival „bewegter wind“ konnte nur dank der Unterstützung von Förderern und Partnern realisiert werden. Deshalb richtet der bewegte wind e.V. ein großes Dankeschön an den Landkreis Kassel, die Gemeinde Habichtswald, den Naturpark Habichtswald, die Stadt Zierenberg, die Kasseler Sparkasse, EAM, den Bundesverband Windenergie, die Stadtwerke Wolfhagen, art regio – SparkassenVersicherung und AGiL Außerdem betont Kuratorin Reta Reinl: „Zum Abschluss unseres gelungenen Windkunstfestivals möchten wir uns zudem bei den zahlreichen Menschen bedanken, die vor Ort tatkräftig mitgeholfen haben: Zum Beispiel Landwirte, die Ausstellungsflächen zur Verfügung gestellt haben, Helferinnen und Helfer während der Aufbauwochen und nicht zuletzt zahlreiche Anwohner, die Unterkünfte für die Künstlerinnen und Künstler bereitgestellt haben. Ihnen allen gebührt unser herzlicher Dank!“
Alle teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler werden hier genauer vorgestellt.

All Exhibition Locations