Die Ausstellungsorte des Windkunstfestivals „bewegter wind 2018“

Es gibt 3 Möglichkeiten mit dem Ausstellungsrundgang zu beginnen.

Im Naturschutzgebiet Dörnberg kann man ab der Bushaltestelle Alpenpfad den ersten Ausstellungsteil um den Blumenstein und die Zierenberger Kuppe erwandern. Geologische und Pflanzenentdeckungen werden mit den Kunstwerken konkurrieren.

Die zweite Etappe beginnt am Naturschutzzentrum Habichtswald vorbei an den Helfensteinen bis zum Hohen Dörnberg, von dem aus man eine rundum phantastische Aussicht hat.

Vom Hohen Dörnberg (578,7m) aus kann man direkt zur 3. Ausstellungsetappe wandern. Genauso gut ist der Katzenstein mit dem Auto über die B 251 Richtung Kassel von der Gemeinde Habichtswald-Dörnberg aus zu erreichen. Wiesen mit Hecken und Obstbäumen umgeben den Katzenstein, der in einem markanten Wäldchen liegt. Zum geheimnisvollen Loch im Basalt des Katzenstein sollte man Einheimische befragen.

Wer gerne eine größere Wanderung mit Windkunst planen möchte, dem können zur Orientierung die Verläufe des Alpenpfad, des Habichtswaldsteig und des Eco Pfad Dörnberg. Dörnberg dienen. Während des Windkunstfestivals werden Infoständer und Wegweiser aufgestellt. Als besonders hilfreiches Wegzeichen haben sich blaue Bänder erwiesen, die dann zusätzlich entlang der Wege und Straßen zur Windkunst führen.

 

Exhibition Locations 2010